Es trifft auch Unschuldige!

von susizintl

Aufruf von Fr. Hannemann vom 15.12.2013 anlässlich ihrer Petition, eingestellt auf ihrer Seite bei Facebook.

 

„Inge Hannemann hat Auf die Strasses Foto geteilt.

Endspurt! Auf zur 45.000, wir werden es schaffen!
Auch wenn ihr die Petition schon gezeichnet habt, bitte teilt dieses Bild! Zusammen werden wir diese Petition in den Bundestag bringen!“

 

unschuldige

 

Wenn es Unschuldige gibt, gibt es ergo auch Schuldige. Frage: Wer sind die schuldig sanktionierten? Eine Antwort blieb Fr. Hannemann auch diesmal schuldig. Wie üblich löschte sie dieses Bild ohne irgendeine Stellung zu diesem Fauxpas zu nehmen. Schwach, sehr schwach.

Oder war es gar kein Fauxpas? Der Spruch „Es trifft auch Unschuldige!“ zeigt auf, dass viele ALG-II-Bezieher unterscheiden. Sie unterscheiden in Guter-Hartz-IV-Empfänger und Böser-Hartz-IV-Empfänger. Meist sind sie selbst die „Guten“, die einen „Bösen“ dazu gebrauchen, um auf ihn drauf zu hauen, damit sie sich besser fühlen. Wenn es also kein Fauxpas war, dann könnte es sich um „Spaltung“ handeln.

Advertisements